inspiration

Inspiration

...ein großer, heller Raum. Die Sonne scheint sanft durch das Fenster: es ist ein Sommernachmittag. Die großen, weiß getünchten Holzfenster sind leicht geöffnet und der Wind umspielt eine Raffgardine aus zartem, cremefarbenem Musselin. Der Vorhang ist so fragil, dass das Licht mit ihm verschwimmt. Ganz leicht scheint er sich zu bewegen - wie ein zuckrig-luftiger Berg Baiser.

Ich schaue hinaus in den Garten und zurück über den Raum mit altem Fischgrätparkett. Rechts hinter einem gewaltigen Türrahmen mündet das nächste Zimmer in einen langen Gang mit gekalkten Wänden. Im Zimmer selbst sind zwei aufgearbeitete, antike Holzstühle mit hohem Polster um einen kleinen, runden Esstisch platziert. Dahinter ein Kamin, auf dem ein großer, trüber Spiegel mit breitem Rahmen steht. Auf dem Tisch ausgebreitet liegt eine gestärkte, pergamentfarbene Damasttischdecke, darauf eine Glaskaraffe mit zwei Gläsern vor einem Porzellankrug, der prall gefüllt ist mit dotterfarbenen Blütenstengeln.







Ganz poetisch hat sich dieses Bild bei mir eingebrannt. Das Zusammenspiel der verschiedenen hellen Farbtöne und aller Materialien, der Kontraste und Farbspiele des Lichts und der spürbaren Wertschätzung aller verwendeten Materialien, die in jedem Detail mitschwingt.

Versuchte ich den Keim zur Idee zu pude zu fassen, es wäre dieser Moment. Ich möchte Schönes schaffen, etwas, das bleibt - zeitlos und elegant zugleich. Entstanden ist eine Kollektion, die ein Material und eine Schnittführung verehrt, die bereits seit Jahrhunderten in Wohn- und Repräsentationsräumen Verwendung finden. Tadellos verarbeitet und mühelos in jede Szenerie zu integrieren.

pude auf pinterest